Die jährliche Hauptversammlung und Sportlerehrung des HSV Absam steht wieder vor der Tür. (Einladung in der Beilage!)

Am 10.05.2019, 19:00Uhr im Gasthof Bogner werden wir wieder auf unsere Erfolge 2018 anstoßen.

Ich lade Euch ein daran zahlreich teilzunehmen und freue mich auf Euer Kommen!

Bei einem gemeinsamen Essen wurde der erfolgreiche Abschluss der SKI-O Veranstalung im Pertisau gefeiert und im Rahmen dessen auch das neue Outfit des HSV-Absam für die neue Saison vorgestellt und ausführlich getestet. Wir sind somit bereit für weitere Spitzenergebnisse im heurigen Jahr.

Bei der ÖFOL-Gala am 24.11.2018 in Kirchberg bei Kitzbühel konnte der HSV Absam OL tolle Ehrungen entgegennehmen:

  • Beste Ski-OL-Veranstaltung des Jahres 2018 mit der Österr. Meisterschaft und 6.AC-Lauf in Pertisau,
  • Beste Ski-OL Karte 2018 Pertisau
  • Gesamtsieg Rangliste im Ski-OL 2018 Kategorie D35 durch Martina Z.!

Wir sind stolz!

Am 29.11.2018, 18:00 Uhr findet in der Andreas-Hofer-Kaserne in Absam die Jahreshauptversammlung des HSV Absam OL statt! Entsprechend den Statuten ist wieder eine Neuwahl fällig. 

Wir freuen uns, unsere Mitglieder in Absam begrüßen zu können und laden im Anschluss zu einem Abendessen (Törggelen) ein!

Am vergangenen Wochenende haben wir erfolgreich die Österr. Staats-/Meisterschaften und Tiroler Meisterschaften im Ski-OL Langdistanz und den 7.AC im Sprint durchgeführt. Ideale äußere Bedingungen, ein tolles Organisationsteam und faire Wettkämpfer haben für bleibende positive Eindrücke gesorgt.

Die Österr. Meisterin Anna Simkovics

 Hier findet Ihr Fotos von der Veranstaltung

 

Auf der ersten Ski-OL Karte in Pertisau wurde im Februar 2017 eine Tiroler Meisterschaft ausgetragen.

Diese Karte ist in ANNE zum Download bereitgestellt. Die Karte wurde für die ÖM/AC 2018 wesentlich erweitert. In diesem neuen Bereich hat noch kein Wettkampf stattgefunden.

Wir weisen auf das ab sofort bestehende Trainingsverbot im Wettkampfgebiet hin!

 

Die Ausschreibung für unser Ski-OL-Wochenende 10.02.-11.02.2018 in Pertisau ist online.

Hier findet Ihr die Ausschreibung!

Liebe HSV-OL-Freunde,

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein Frohes Weihnachtsfest, besinnliche Tage, gute Erholung, frische Energie und ein (auch sportlich) erfolgreiches Neues Jahr 2018!

Bildergebnis für orientierungslauf winter

Ein spannendes OL- Wochenende ist geschlagen! Die Ultralang-Meisterschaft am letzten Samstag in Wiesing wurde ihrem Namen gerecht. Der gnadenlose Urwald hat jedoch auch seine Opfer gefordert. Mehrere Bänderverletzungen und Rückenprobleme waren auch in den Reihen des HSV Absam zu beklagen. Willi und Franz: Gute Besserung!! Auf der Haben-Seite konnten wir den 2.Rang in der Damen-Elite mit Andrea H. erreichen! Super Leistung! Im H40 gingen der 1. und 2.Rang an den HSV Absam. In der H60 wurden wir mit Peter als 2. und Franz als 3. belohnt. Die Ergebnisse sind hier.

Am Sonntag folgte dann mit dem Muskelkater vom Vortag und ohne die leider Verletzten die TM im Sprint in Kufstein. Extrem viele Posten auf kurzen Strecken, typisch für einen knackigen Stadtsprint. In der DE holte Andrea die Bronzemedaille ab. In der H40 wurde das Ergebnis vom Vortag auf den Kopf gestellt. Wir konnten Silber und Bronze erreichen. Hier findet Ihr die Ergebnisse. Der Lokalmatador Peter U. konnte seine Ortskenntnisse voll ausspielen und gewann überlegen. Das vereinsinterne Duell um den Cupsieg 2017 wurde zugunsten von Michael gedreht. Beim Nachtlauf kann nur noch ein Wunder seinen erneuten Gesamtsieg verhindern. (Die aktuelle Rangliste.) In H50 durfte sich Markus W. über Bronze freuen!

Die ersten Wettkämpfe der Herbstsaison in Tirol sind geschlagen! Die Ergebnisse sind hier zu finden:

TM Staffel

TM Langdistanz und hier die Splitzeiten der TM Langdistanz

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer besonders auch für die Wetterfesten, die heute in der Regenschlacht alles gegeben haben.

Am 24.6.17 fanden in Ötztalbahnhof die Tiroler Meisterschaften im Mannschafts-OL und in der Mitteldistanz statt. Bei Außentemperaturen von über 33°C war schon der Mannschaftslauf im HDie Sieger in der Eliteklasse bei den TM Mitteldistanzaiminger Nadel- und Wacholderwald ein Belastungstest. Leider konnten wir den Sieg nicht zurückerobern um uns für letztes Jahr beim OLKufstein zu revanchieren. Es wurde wieder der 2.Platz, diesmal erstmals mit Andrea Hirschhofer zusammen mit Michael Kuttner und Klaus Zweiker in der Mannschaft. In der offenen Kategorie (mangels einer zweiten Dame...) waren Peter, Markus und Franz erfolgreich und siegten unangefochten.

Nach einer abkühlenden Pause im Waldschwimmbad von Haiming ging's um 17:00Uhr bei brütender Hitze zum Mitteldistanzlauf im westlichen Teil Ötztalbahnhof. Für alle, die bereits beim Mannschaftslauf gestartet waren, entwickelte sich das Rennen zur echten Belastungsprobe! Schwüle Hitze, viele Höhenmeter und ein gnadenlos trockener Föhrenwald mit dichtem Wacholdergestrüpp gepaart mit einer langen fordernden Bahnlegung forderten alles! Die "Mitteldistanz" war mit Siegerzeiten durchwegs über 1 Stunde am oberen Rand der Länge.

Schlussendlich konnte der HSV Absam mit dem 3.Rang in der Elite Damen durch Andrea Hirschhofer, dem Sieg in der H40 durch Klaus, sowie dem 2.Rang in H50 durch Willi, 3.Rang H50 durch Markus und dem 2.Rang in H60 durch Franz Erfolge feiern.

Tiroler Meisterin in der Eliteklasse MBO durch den HSV Absam OL!!

Am 28.5.2017 fanden in Oberndorf bei Kitzbühel die Tiroler Meisterschaften im Mountainbike-OL (MBO) statt.
Dabei hat sensationell Andrea Hirschhofer bei Ihrem ersten Antreten für den HSV Absam in der Eliteklasse den Titel erreicht!

Zusätzlich konnte der HSV den Meistertitel in der H40- durch Michael Kuttner und den 2.Rang in der H50- durch Markus Wohlmuther erzielen. Ein paar dritte Plätze rundeten der Erfolg ab.

In Pertisau am Achensee führte der HSV Absam die Tiroler Ski-O-Meisterschaften und gleichzeitig den Auftakt zum Tirol-Cup 2017 durch.

Nach hohen Plus-Graden gestaltete sich das Spuren der vielen Zusatzloipen in Pertisau schwierig, aber vor der Veranstaltung hatten wir Wetterglück. Es hat geschneit und abgekühlt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden damit beste Bedingungen vor und waren vor allem dank des angelegten Loipen-Labyrinths mehr als positiv überrascht. Der frühere Ski-O-Referent Hans Georg Gratzer und der international renommierte Ski-O-Event-Advisor Hans Ruedi Häny aus der Schweiz meinten sogar, dass eine WM technisch kaum schwieriger sein könnte.

Unser wie immer kleines Team hat Enormes geleistet. Vor allem unserem Peter Schnegg als Kartenzeichner, Bahnleger, Zeitnehmer, etc gilt höchste Anerekenung! Das Wetter und die positiven Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben es uns gedankt. Dank gebührt auch der Gemeinde Pertisau sowie den Grundbesitzern, die dem Spuren am Golfplatz positiv gegenüberstanden. Nicht zuletzt müssen wir HGG für die wertvollen Tipps und das Leihen des Spurgerätes und Goggi für die sachkundige Hilfe aus der Ferne danken.

Tiroler Meisterin wurde Lena Ennemoser, Tiroler Meister Adrian Wickert – beide vom Laufklub Kompass Innsbruck Imst. Tagesschnellster bei den Herren war der in Tirol lebende Bernd Kohlschmidt, seines Zeichens mehrfacher Senioren-Weltmeister.

Das Gebiet in Pertisau ist sehr vielversprechend. Wir haben lediglich einen kleinen Teil der 3-Karwendeltäler genutzt. Auch für den Fuß-OL schient eine Erweiterung möglich. Wir wurden bereits animiert weitere auch noch größere Veranstaltungen – eventuell schon nächstes Jahr zu veranstalten. Mal sehen...

Die Vorbereitungen für den 1.Tirolcuplauf 2017, gleichzeitig Tiroler Meisterschaft im Ski-OL in Pertisau laufen auf Hochtouren. Eine brandneue Karte und ein traumhaftes Langlaufgebiet warten auf den ersten Testlauf.

Die Ausschreibung ist auf ANNE und auf der homepage des TIFOL zum download bereit.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Die Tir. Meisterschaften im Staffel-OL fanden diesmal in Mieming/Saßberg statt. Der HSV Absam ist mit 2 1/2 Staffeln angetreten. Franz lief mit Peter (beide über 60) in der H40, Michael und Klaus maßen sich mit den Stärksten in der Eliteklasse. Martina ist mit Karin Bianchi in der D40 gestartet. Klaus und Michael haben immerhin den 2.Rang erreicht. Martina und Karin (außer Konkurrenz) auch den 2.Rang. Es war eine feine Veranstaltung, die sich mehr Teilnehmer verdient hätte. Am Tag darauf wurden in Hochimst die Tir. Meisterschaften in der Langdistanz ausgetragen. Hier konnten wir mit Martina (D40) und Willi (H50) den 1.Rang und mit Klaus (H40) und Franz (H60) den 2.Rang erringen.

Am 10.September veranstalteten wir die Tir. Meisterschaften im Mountainbike OL in Wildermieming. Hermann Knoflach hat in gewohnt professioneller Art die Bahnen gelegt. Peter Schnegg hat mit einem kleinen/feinen Team eine perfekte Organisation sichergestellt. Die würdigen Sieger in der Eliteklasse hießen Lucy Mair und Berhard Kogler.

Peter mit Postensack Die Elitesieger

Von 24.7.-29.7.2016 fand in Schweden, genauer in Sälen das jährliche OL-Highlight "O-Ringen" statt. Martina und Klaus waren diesmal dabei und nahmen die Herausforderung an. Diese bestand zunächst einmal darin, das Wettkampfgelände mit dem Auto von Tirol aus zu erreichen. Das sind je nach Route rund 2000km. In 2 Tagen und 4 Stunden ohne touristische Aufenthalte unterwegs erreichten die beiden Sälen. Mit dem gemieteten Wohnmobil waren die Strecke aber insbesondere die Übernachtungen recht unkompliziert und erholsam.

Schlussendlich konnte am Sonntag der erste von 5 Läufen in 6 Tagen gestartet werden. O-Ringen, das ist die weltgrößte OL-Veranstaltung mit unglaublichen 25.000 Läufern an 6 Tagen. Die aufwändige Logistik und professionelle Organisation sind beeindruckend! Die Provinz Dalarna, wo sich Sälen befindet ist mehr als doppelt so groß wie Tirol, hat nur rund 280.000 Einwohner aber 55 OL-Vereine! Das zeigt den Stellenwert des OL in Schweden.

 Martina am Start Die Dixie-Stadt

 

Zielsprint  Lange Startlisten

Wäscherei GRATIS! Ergebnislisten auf 32 Bildschirmen

Man kann bei O-Ringen nur gewinnen - an Erfahrung und Eindrücken. Bei den Ranglisten sollte man seine Erwartungen eher niedrig halten...

Schweden ist auf jeden Fall immer eine Reise wert! Mit oder ohne OL.

Sonnenuntergang am Mückensee

Wir haben am 5.Juli für die Neue Mittelschule Hall i.T. ein OL-Training veranstaltet. 33 Kinder unter der Leitung von Christine Muigg wurden zuerst spielerisch in 3 Stationen mit den Grundlagen des OL vertraut gemacht. Kartenzeichen, Kartenlesen und korrektes Halten der Karte bei einem "Becher-OL" waren die Aufgaben. Danach ging's in den Wald. Dort waren 4 kurze Bahnen mit je 3 Posten vorbereitet. Diese Bahnen waren in Teams zu je 2-3 Kindern zu bewältigen. Die besten Mannschaften wurden mit einer Medaille geehrt. Sie hatten alle 4 Bahnen erfolgreich absolviert! Erfolgversprechender Nachwuchs!

Am 4.6.-5.6.2016 fand in Kitzbühel und Aurach die Tristkogel Challenge 2016 statt. Michael K. und Klaus Z. stellten sich als Team zum 2.Mal der Herausforderung. Am Freitag stand der Sprint OL in Kitzbühel am Programm. Leider passierte dem Team ein "Anfängerfehler" und ein Posten am Kartenrand wurde einfach "weggefaltet" und daher zunächst übersehen.

Am Samstag vormittag wurde dann in der Reihenfolge des Ergebnises vom Vortag zum MBO gestartet. Nach ca 25km und 1250 Höhenmetern folgte ein Berglauf-OL mit nochmals ca 600 Höhenmetern. Nach insgesamt rund 3Std40Min waren die beiden im Ziel und erreichten den 16.Gesamtrang in einem Feld von 46 klassierten Teams in der Herrenklasse mit prominenten Namen wie David Kreiner, Markus Kröll und Thomas Rohregger etc. Weitere Fotos sind hier zu finden.

Zum Seitenanfang