In Pertisau am Achensee führte der HSV Absam die Tiroler Ski-O-Meisterschaften und gleichzeitig den Auftakt zum Tirol-Cup 2017 durch.

Nach hohen Plus-Graden gestaltete sich das Spuren der vielen Zusatzloipen in Pertisau schwierig, aber vor der Veranstaltung hatten wir Wetterglück. Es hat geschneit und abgekühlt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden damit beste Bedingungen vor und waren vor allem dank des angelegten Loipen-Labyrinths mehr als positiv überrascht. Der frühere Ski-O-Referent Hans Georg Gratzer und der international renommierte Ski-O-Event-Advisor Hans Ruedi Häny aus der Schweiz meinten sogar, dass eine WM technisch kaum schwieriger sein könnte.

Unser wie immer kleines Team hat Enormes geleistet. Vor allem unserem Peter Schnegg als Kartenzeichner, Bahnleger, Zeitnehmer, etc gilt höchste Anerekenung! Das Wetter und die positiven Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben es uns gedankt. Dank gebührt auch der Gemeinde Pertisau sowie den Grundbesitzern, die dem Spuren am Golfplatz positiv gegenüberstanden. Nicht zuletzt müssen wir HGG für die wertvollen Tipps und das Leihen des Spurgerätes und Goggi für die sachkundige Hilfe aus der Ferne danken.

Tiroler Meisterin wurde Lena Ennemoser, Tiroler Meister Adrian Wickert – beide vom Laufklub Kompass Innsbruck Imst. Tagesschnellster bei den Herren war der in Tirol lebende Bernd Kohlschmidt, seines Zeichens mehrfacher Senioren-Weltmeister.

Das Gebiet in Pertisau ist sehr vielversprechend. Wir haben lediglich einen kleinen Teil der 3-Karwendeltäler genutzt. Auch für den Fuß-OL schient eine Erweiteruing möglich. Wir wurden bereits animiert weitere auch noch größere Veranstaltungen – eventuell schon nächstes Jahr zu veranstalten. Mal sehen...

Zum Seitenanfang